Hinzugefügt am: 23.12.2013 13:57:13
Beschreibung: Aufgrund der Makroskopie handelt es sich bei den vorliegenden VerÀnderungen am wahrscheinlichsten um Metastasen eines Melanoms. Melanome sind Tumoren der Pigmentzellen (Melanozyten). Da in der Lunge physiologischerweise keine Melanozyten vorkommen, kann ausgeschlossen werden, dass es sich um den primÀren Tumor handelt.
Melanome treten vor allem bei Hunden (Terrier, Dackel, Boxer) und Schimmeln auf und gelegentlich bei bestimmten Schweinerassen (zum Beispiel Duroc). FĂŒr die Entstehung eines Melanoms wird neben einer genetische PrĂ€disposition als auslösender Faktor vor allem UV-Strahlung verantwortlich gemacht, weswegen gerade helle Tiere und ungeschĂŒtzte Hautstellen gefĂ€hrdet sind.
Melanome können sowohl benigne (Melanozytom) als auch maligne sein, wobei die Mehrzahl der Hautmelanome des Hundes benigne ist, aber fast alle Melanome der Maulhöhle maligne. Beim Hund treten primĂ€re maligne Melanome vor allem an den Gliedmaßenenden, am Rumpf und an den Geschlechtsorganen auf. Die bis faustgroßen, meist ulzerierten Tumoren sind mehr oder weniger stark pigmentiert; der Pigmentgehalt ist jedoch kein DignitĂ€tskriterium. Die durchschnittliche Überlebenszeit bei malignen Melanomen des Hundes liegt bei nur wenigen Monaten.

Differentialdiagnostisch könnte es sich auch um ein HĂ€mangiosarkom handeln. Dabei handelt es sich um maligne Tumoren ausgehend vom Endothel der BlutgefĂ€ĂŸe. Die primĂ€ren Tumoren befinden sich meistens in Milz, Knochenmark und Leber und metastasieren hĂ€matogen. HĂ€mangiosarkome sind hĂ€ufig von wabiger Struktur und blutgefĂŒllt, können aber auch derb-knotig anmuten und die Lunge kleinherdig infiltrieren.

Als Anthrakose bezeichnet man die Ablagerung von Kohlenstaub auf der Lunge, landlĂ€ufig als „Raucherlunge“ bezeichnet. Tiere in Raucherhaushalten oder auch solche, die hĂ€ufig Abgase des Straßenverkehrs einatmen, weisen diese VerĂ€nderungen auf. Morphologisch stellt sich die Anthrakose als schwarze Punkte oder Linien auf der LungenoberflĂ€che, gelegentlich begleitet von lokalen Fibrosen dar.

Die Melanosis maculosa Ă€ußert sich in einer schwarzen Pigmentierung einzelner LungenlĂ€ppchen. Die Pigmentierung ist dabei scharf auf das LĂ€ppchen begrenzt. Durch das Nebeneinander von pigmentierten und nicht pigmentierten LungenlĂ€ppchen entsteht so der Bild der „Schachbrettlunge“. Sie wird als angeborene Missbildung betrachtet und verliert sich beim Ă€lteren Tier. Üblicherweise ist die LungenoberflĂ€che hier jedoch glatt und es ist nicht die gesamte Lunge betroffen.

Zur AbklÀrung sollte eine histologische Untersuchung erfolgen.
Letzter Download: 19.10.2018 15:56:41
Downloads: 1214
Bewertung:
(7 Bewertungen)